Leberwurst-, Blutwurst- und Schwartenmagenwettbewerb 2017

I. Zeitpunkt des Wettbewerbs

Der Wettbewerb wird am 08.11.2017 um 10.30 Uhr eröffnet. Veranstaltungsort wird nunmehr zum zweiten Mal die Rhein-Galerie in Ludwigshafen sein.

 

II. Teilnahmeberechtigung

Teilnahmeberechtigt sind wieder Fleischer-Fachgeschäfte, die aus eigener  Herstellung Pfälzer Spezialitäten produzieren. Zugelassen zum Wettbewerb sind dieses Jahr erstmals neben der Leberwurst in den bekannten Kategorien (Pfälzer Leberwurst im Ring, Leberwurst in besonderer Form, Leberwurst umgerötet, Pasteten) auch Blutwurst und Schwartenmagen.

Industrielle Waren sind nicht zugelassen.

Zulässig sind grundsätzlich nur ganze Würste, keine Anschnittstücke.

Jeder Betrieb kann mehrere Produkte zur Bewertung einreichen. Die Erzeugnisse müssen den lebensmittelrechtlichen Vorschriften entsprechen.

Zur Teilnahme ist eine verbindliche Teilnahmeanmeldung erforderlich, welche diesem Schreiben bei liegt. In der verbindlichen Teilnahmeanmeldung ist anzugeben, wie vieleund welche Arten von Leberwürsten zur Probe gestellt werden sollen.

Es erfolgt eine Einteilung der eingereichten Produkte in die folgenden Kategorien:

  1. Pfälzer Leberwurst im Ring
  2. Leberwurst in besonderer Form
  3. Leberwurst umgerötet
  4. Pasteten
  5. Blutwurst
  6. Schwartenmagen

 

III. Bewertung

Die Bewertung der einzelnen Produkte erfolgt ohne Kenntnis des Herkunftsbetriebes durch eine Jury aus Spezialisten des Fleischerhandwerks und Vertretern der Öffentlichkeit.

Bewertungskriterien:

  1. Äußere Herrichtung und Beschaffenheit
  2. Aussehen, Farbe und Zusammensetzung
  3. Konsistenz
  4. Geruch und Geschmack

Auf der Grundlage des Prüfschemas des Fleischer-Verbands Pfalz werden folgende Qualitätsstufen vergeben:

  1. Gold
  2. Silber
  3. Bronze

Das Prüfschema ist auf der Geschäftsstelle des Fleischer-Verbandes Pfalz einzusehen. Für die mit Gold, Silber und Bronze bewerteten Produkte erhalten die Teilnehmer Urkunden.

 

IV. Ablauf des Wettbewerbs

Nach der Eröffnung durch Vertreter der Politik startet der eigentliche Wettbewerb gegen 11:00 Uhr.

Je nach Probenanzahl wird gegen 16.30 Uhr wird letztlich die Auszeichnung der besten Pfälzer Leberwurst stattfinden.

Ganztägig werden Kostproben durch Auszubildende der Fleischerfachgeschäfte an die Besucher des Einkaufcenters verteilt.

 

V. Anmeldung

Die Anmeldung erfolgt ausschließlich beim Fleischer-Verband Pfalz, Ludwigsplatz 10, 67059 Ludwigshafen. Zur Anmeldung

Die verbindliche Anmeldung zur Teilnahme an diesem Wettbewerb ist bis zum

15. September 2017

möglich.

Nach Anmeldung erhalten die Betriebe beschriftete Anhänger welche Sie an die jeweiligen Produkte anhängen.

 

VI. Teilnahmegebühr

Die Teilnahmegebühr beträgt je eingereichter Probe 70,00 €.

Der Gesamtbetrag ist bis zum 29. September 2017 auf das Konto des Fleischer-
Verbandes Pfalz, BIC: GENODE61MA2, IBAN: DE15 6709 0000 0085 2246 03, bei der VR Bank Rhein-Neckar eG zu überweisen. Bitte geben Sie als Verwendungszweck „Leberwurstwettbewerb“ an.

 

VII. Anlieferung der Produkte

Die Produkte können entweder

  • bis 7. November 2017 in geeigneten Transportbehältnissen an den Betrieb von Herrn Landesinnungsmeister Heinz-Werner Süss, Laumersheimer Straße 4-10, 67256 Weisenheim/Sand versendet werden

oder

  • am 7. November 2017 in der Zeit von 8.00 Uhr bis 18.00 Uhr im Betrieb von Herrn Landesinnungsmeister Heinz-Werner Süss abgegeben werden

Nicht gekennzeichnete Produkte können nicht geprüft werden. Für nicht- oder falsch gekennzeichnete Proben wird keine Haftung übernommen.

Für verloren gegangene, beschädigte oder verdorbene Proben wird keine Haftung übernommen. Die Kosten einer Probezusendung gehen zu Lasten des Einsenders.

 

VIII. Schlussbestimmungen

Der Fleischer-Verband Pfalz behält sich vor, im Falle der mangelnden Teilnehmerresonanz den Wettbewerb kurzfristig abzusagen.

Der Fleischer-Verband Pfalz entscheidet unter Berücksichtigung lebensmittelrechtlicher Vorschriften über die Verwendung und Verwertung der Produkte.

Ein Anspruch auf Rückgabe oder Werterstattung des Materials, gleich aus welchem Grund, besteht nicht.

Die Bewertung der Produkte, sowie die Preisvergabe erfolgen unter Ausschluss des Rechtswegs.

Fragen zum Wettbewerb beantworten in unserem Dienstleistungszentrum:

Vera Hochstetter Tel.: 0621-59114-29, E-Mail: hochstetter@dlz-handwerk.de

Jochen Heck Tel.: 0621-59114-31, E-Mail: heck@dlz-handwerk.de

 

Jetzt Anmelden