01.08.2017

Meisterfeier 2017

Am 14. Mai 2017 fand im Fritz-Walter-Stadion in Kaiserslautern die Meisterfeier 2017 statt. Die Handwerkskammer der Pfalz verabschiedete 283 erfolgreiche Jungmeisterinnen und Jungmeister des Prüfungsjahrganges 2016.

Überreicht wurden die Meisterbriefe an die erfolgreichen Absolventen von Kammerpräsidentin Brigitte Mannert und vom rheinland-pfälzischen Wirtschaftsminister Dr. Volker Wissing.

Zuvor hatte Brigitte Mannert in ihrer Begrüßungsansprache den Jungmeisterinnen und Jungmeistern zu einer Fortbildung gratuliert, die sie dazu in die Lage versetze „unternehmerisch handeln, einen Betrieb gründen und Lehrlinge ausbilden zu können“. Meister seien „Erfinder, Techniker, Manager und Ausbilder in einer Person“, sagte sie und lobte die Leistungsbereitschaft der jungen Handwerkerinnen und Handwerker mit dem Hinweis, dass diese „allen Grund haben, stolz auf den Meistertitel zu sein“. In ihren weiteren Ausführungen ging die Kammerpräsidentin auf die Gleichwertigkeit von beruflicher und akademischer Bildung ein und forderte auch eine „Gleichbehandlung bei den Rahmenbedingungen, die zu diesen Abschlüssen führen. Während das Studium kostenlos sei, würden Meisterschülerinnen und Meisterschüler „auf einem großen Teil ihrer Gebühren und Kosten sitzen bleiben“, sagte Mannert. Sie appellierte an die Politik: „Sorgt dafür, dass die Meisterausbildung genauso kostenfrei wird wie das Studium“ und lobte die Initiative der Landesregierung, mit dem „Meisterbonus“ das erfolgreiche Ablegen der Meisterprüfung finanziell fördern zu wollen.
Dr. Volker Wissing ging in seinem Grußwort auf die wirtschaftliche Bedeutung des Handwerks für Rheinland-Pfalz ein. Die Jungmeisterinnen und Jungmeister seien „Musterbeispiele für unsere exzellente berufliche Bildung“ und die Landesregierung bekenne sich mit dem Meisterbonus „zur Gleichwertigkeit von akademischer und beruflicher Bildung“.

Als Prüfungsbeste wurden ausgezeichnet: Philip Palme, Elektrotechnikermeister, Weilerbach; Sven Leyh, Feinwerkmechanikermeister, Eisenberg; Andrea Groch, Friseurmeisterin, Kaiserslautern; Jennifer Gehart, Fliesen-, Platten- und Mosaiklegermeisterin, Schifferstadt; Frank Stemmler, Installateur- und Heizungsbauermeister, Niedermohr; Janosch Degel, Karosserie- und Fahrzeugbauermeister, Bexbach; Christoph Henn, Kraftfahrzeugtechnikermeister, Niederbrombach; Martin Steck, Landmaschinenmechanikermeister, Kleinsteinhausen; Sascha Sanibari, Maler- und Lackierermeister, Kaiserslautern; Marco Johann, Maurer- und Betonbauermeister, Münchweiler; Marco Creutz, Metallbauermeister, Kaiserslautern; Patrick Pierrot, Schornsteinfegermeister, Pirmasens; Manuel Heininger, Steinmetz- und Steinbildhauermeister, Bodenheim; Florian Schütz, Tischlermeister, Wawern; Sebastian Martin, Zimmerermeister, Heltersberg.

Über Jennifer Gehart, Fliesen-, Platten- und Mosaiklegermeisterin  aus Schifferstadt, die als Prüfungsbeste ihres Fachs ausgezeichnet werden konnte, berichteten wir bereits in unserer letzten Ausgabe.
Übergabe der Meisterbriefe mit Jennifer Gehart aus Schifferstadt