13.07.2017

Zunftbaumaufstellung in Speyer 2017

Angelika Wöhlert, Stadtbeauftragte der Kreishandwerkerschaft Vorderpfalz, konnte zur 35. Zunftbaumaufstellung in Speyer eine große Zahl an Gästen und Schaulustigen begrüßen.

Traditionell gut vertreten - die Kosmetiker-Innung der Pfalz unter Leitung von Obermeisterin Angelika WöhlertDer Baum steht für die große Verbundenheit des Handwerks mit der Stadt Speyer und verweist auf die uralte Bedeutung des Handwerks für das tägliche Leben.

Angekündigt wurde der Zunftbaum vom Fanfarenzug Rot/Weiß Speyer mit Fanfarenklängen und Trommelwirbel.

Angelika Wöhlert dankte dem Verein „Speyerer Handwerkstradition“ sowie allen ehrenamtlichen Helfern, die zum Erfolg dieses Festes ihren Beitrag geleistet haben.

Auch die Bewirtung der Gäste lag wieder in den bewährten Händen ihres Mitarbeiterteams. Oberbürgermeister a. D. Dr. Christian Roßkopf war unter den Männern der ersten Stunde, damals, als auf Initiative von Fritz Hochreither, Ehrenobermeister der Maler-Innung Vorderpfalz, das Zunftbaum-Fest ins Leben gerufen wurde. Daher wurde ihm die Ehre zuteil, nach 35 Jahren erneut die Festansprache zu halten. Roßkopf verdeutlichte die über tausend Jahre währende Vernetzung von Stadt und Handwerk. Er betonte, das Handwerk sei das Rückgrat der Wirtschaft, nicht nur in Speyer. Den  Reigen der Ehrengäste der diesjährigen Zunftbaumaufstellung führten an: Speyers Oberbürgermeister Hansjörg Eger (CDU), Johannes Steiniger (MdB/CDU), Reinhard Oelbermann (MdL/CDU), Bürgermeisterin Monika Kabs (CDU), Präsidentin der Handwerkskammer Pfalz Brigitte Mannert, Kreishandwerksmeister Hans Ziegle, Hauptgeschäftsführer des Dienstleistungszentrums Handwerk Rainer Lunk, ,  Stadtwerke-Geschäftsführer Wolfgang Bührung als Polio-Beauftragter des Rotary Club Speyer, Dr. Rüdiger Linnebank, Thomas Traue und Klaus Steckmann von der Sparkasse Vorderpfalz, Rudolf Müller und Till Meßmer von der Volksbank Kur- und Rheinpfalz.

Der Rotary Club Speyer sammelte mittels Kuchen- und Kaffeeverkauf Spenden zugunsten der Bekämpfung der Kinderlähmung, eine Initiative der Bill-Gates-Foundation. Ein kleines Konzert gab die Schul-Band „Erlich-Rocker“.

Mit dem Goldenen Meisterbrief wurden im Rahmen der Zunftbaumaufstellung geehrt: Bäckermeister Wilhelm Herrmann, Dachdeckermeister Wolfgang Denzinger, Tischlermeister Helmut Meier und Spenglermeister Adolf Tietz.
Angelika Wöhlert kündigte bereits für den 9. Juni 2017 eine weitere Veranstaltung des Speyerer Handwerks an, die Kulturnacht der Stadt Speyer, an der sich die Handwerker gern beteiligen. In der Kulturnacht des Jahre 2017 wird die „Speyerer Handwerkstradition“ wieder ihren denkmalgeschützten „Turm zum Handwerker“ in der Mühlturmstraße für die Öffentlichkeit zugänglich machen, so die Stadtbeauftragte des Speyerer Handwerks. „Wir werden Sie mit einer „Italienischen Nacht“ verzaubern“, kündigte sie an.
Wurden mit dem Goldenen Meisterbrief geehrt: Wilhelm Gerrmann, Helmut Meier und Adolf Tietz